Unser Angebot  

  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/0551r_IMG_3123.JPG
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/0551r_IMG_3125.JPG
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/0551r_IMG_3126.JPG
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/0551r_IMG_3127.JPG
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/0584r_IMG_3361.JPG
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/0584r_IMG_3368.JPG
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/0584r_IMG_3369.JPG
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/0584r_IMG_3442.JPG
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/0584r_IMG_3659.JPG
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/0584r_IMG_3663.JPG
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/0584r_IMG_3664.JPG
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/0586r_IMG_2876.JPG
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/0586r_IMG_3706.JPG
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/0586r_IMG_3714.JPG
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/0586r_IMG_3718.JPG
   

Nächste Termine  

Okt
22

22.10.2017

Nov
18

18.11.2017

Nov
25

25.11.2017

Nov
26

26.11.2017

Dez
9

09.12.2017 - 10.12.2017

Dez
17

17.12.2017

   

Vereinschronik des TV Germania 1892 St. ligen

zusammengestellt von Robert Lorenz

Unsere Urgroßväter gründen den Verein 1892
In der heutigen 1. Generalversammlung "Germania" gegründet.
Die Wahl hatte folgendes Resultat:
erster Vorstand:   Simon Rudolph
zweiter Vorstand: Simon Rudolph
erster Turnwart:    Adam Meixner
zweiter Turnwart:  Adam Hofmann
Schriftwart:          Jacob Flory
Kassenwart:         Jacob Flory
Zeugwart:            Johann Friedrich Noe
Turnratsmitglieder:Bernhard Herb, Abraham Stumpf
Ersatzmänner:     Philipp Knebel
Heinrich Flory

St. ligen, den 15. Juni 1892.
Der Vorstand:   Simon Rudolph
Der Schriftwart: Jacob Flory


1892
Vollzählige Teilnahme am Gauturnfest in Sandhausen am 27.7.1892. Am 7.8.1892 besuchten 20 Mitglieder ein Turnfest in Altrip.

1893
Das erste Turngerät - ein Schnursprunggestell - wurde angeschafft. Beteiligung am Turnfest in Nußloch

1894
Anschaffung eines Sprungpferdes
Teilnahme am Gauturnfest in Heidelberg-Rohrbach
Vereinslokal Deutscher Kaiser

1899
Die ersten Ehrenmitglieder werden ernannt: G. Hermann Ganser
Johannes Bixer
Samuel Kraft

1901
Der außerordentliche Gauturntag wurde in St. Ilgen abgehalten.
Gauturnfest in Oftersheim
Erster Turnplatz - es war eine Wiese, die Maria Sterzenbach gehörte und 5,-- RM Pacht kostete.

1902
Besuch des Gauturntages in Wieblingen
10-jähriges Stiftungsfest
20 Vereine waren anwesend und - so liest man in einem Bericht über das Fest - für die Größe des damaligen Dorfes war es ein gewagtes Unterfangen, solch eine Veranstaltung durchzuführen.
Gedenkstunde zum 50 - jährigen Todestages unseres Turnvaters Jahn.

1905
Beim Gauturnfest in Mannheim-Neckarau gewannen die Teilnehmer einen I A ­Preis.
Frauenturnen wurde auch nicht vergessen. Gründung einer Damenriege, die mit Reifenübungen bei Abendunterhaltungen hervortrat.

1909
1.Platz der Vereinsriege beim Kreisturnfest (Vorläufer der heutigen Turnfeste) in Heidelberg

1918
Wiederaufbau der Turnerei nach dem Krieg.
Noch in den letzten Monaten des ersten Weltkrieges begann unter der Leitung des damaligen Turnwarts Wilhelm Ebner neues Leben im TY. Er sammelte neue Zöglinge und zog so einen Stamm junger Turner heran.
Unsere Großväter legen den Grundstein für den guten Ruf des Vereins.

1921
Teilnahme am Deutschen Turnfest in München.

1922
Feier des 3D-jährigen Vereinsjubiläums mit einem Jugend- Frauen- und Altersturnen.

1923-1938
Teilnahme an Turnfesten, Landesturnfesten, den Deutschen Turnfesten in München, Köln, Stuttgart Karlsruhe (1935) und Breslau (1938).

1939-1945
Durch Einberufung fast aller Männer zum Heeresdienst waren sämtliche Vereine - so auch der TV Germania St. Ilgen - soviel wie aufgelöst.
Nach Kriegsende wurde mit Genehmigung der Besatzungstruppen und Unterstützung der Gemeindeverwaltung von dem damaligen Gemeinderat Fr. Keller am .....

18.10.1945
die Gründung der" Sportgemeinschaft " mit den Abteilungen Fußball, Turnen, Athleten, Gesang und Theater vorgenommen.
Unsere Väter schaffen die Grundlage dafür, daß wir, die Enkel und Urenkel, dem Verein sein Haus "bauen" können.

1948
Die 1. Veranstaltung der Turnabteilung der Sportgemeinschaft St. Ilgen war ein Bunter Abend.

1949
Folgende Turngeräte waren noch im Besitz des Vereins:
2 Pferde, 1 Reck, 1 Barren, 1 Schrank mit Fahnen und Wimpeln, 1 Kiste mit Leichathletikgeräten.
Besuch des Turnfestes der Sportgemeinde Sandhausen. Die Schülerriege errang zwei 1. Preise.

20.4.1950
An diesem Tag fand eine Sitzung der "Sportgemeinschaft " und der "Turner" statt, bei der die Trennung der "Turner" von der" Sportgemeinschaft " beschlossen wurde. Es war die Neugründung des "TURNVEREIN GERMANIA ST. ILGEN ".

Die Vorstandschaft des wiedererstandenen Turnvereins Germania 1892 St. Ilgen war:
1. Vorstand Johannes Sailer
2. Vorstand Emil Pfahler
Schriftführer Friedrich Schuppel
Kassier Hans Kraft
Unterkassier Ernst Saladin
Beisitzer       Theodor Pfahler, Egon Fecht
Turnwarte     Ludwig Pfahler, Wilhelm Fecht, Friedrich Schuppel

Teilnahme am Kreisturnfest in Heidelberg sowie am Turnfest in Maischenberg. Es konnten einige gute Preise gewonnen werden, wobei besonders gut Egon Fecht, Theodor Pfahler und Engelbert Mattern abschnitten.
Unter Georg Mager wurde eine Laienspielschar gegründet, die viel Anerkennung fand.

1952
Nach erfolgreicher Aufbauarbeit war das 60. Jubeljahr des Turnvereins Germania St. Ilgen gekommen. Die damalige Vorstandschaft und die Mitglieder wagten sich an eine große und verantwortungsvolle Sache heran. Der kleine Verein im kleinsten Ort der Umgebung konnte nun seine Fähigkeiten und sein Können unter Beweis stellen.
Als am Morgen des 13. Juni 1952 die Ortsstraßen vom Weiß der Turner erfüllt waren und ein herrliches Wetter alle freudig stimmte, konnte nichts mehr schief gehen. Alles verlief programmgemäß. Ein Ruhmesblatt konnte an die Vereinsgeschichte angehängt werden.
In der RNZ vom 10.7.1952 konnte man unter anderem folgendes lesen:
"Aus Anlass und in Anerkennung der Verdienste des traditionsreichen Vereins hat der Kreis dieses Jubiläumsfest zu einem kreisoffenen Turnfest proklamiert. Fast 30 Vereine waren zur Teilnahme am Jubiläum erschienen und gaben mit ihrer Anwesen­heit ihre innere Verbundenheit mit dem Verein kund. Sie demonstrierten auf der Festwiese hinter der Kinderschule wahren und begeisterungsfähigen Turnsport, bei dem Alt und Jung, Mann und Frau, gleichermaßen beteiligt war."

1953
am 1.1.1953 zählte der TV insgesamt 64 Mitglieder die Beiträge zahlten. Teilnahme am Deutschen Turnfest in Hamburg

1954
Besuch der Mannschaftsturnkämpfe in Rot, Mauer und Dielheim

1956
Eingabe an den Gemeinderat St. Ilgen, mit der Bitte um Zuteilung eines Platzes für die Turnhalle.
Bürgermeister Willi Laub bestätigt den Eingang der Eingabe und teilt mit, dass die Gemeindeverwaltung dem TV einen Platz zur Verfügung stellen werde.
Theodor Pfahler wird Kreismeister seiner Klasse.

1957
Dem Turnverein sind 40 ar Ackerland für 6.000,-- DM als Tauschobjekt gegen die Festwiese angeboten worden. Der Turnverein sieht jedoch von einem Kauf ab, da es dem Verein zu teuer kommt.

1958
Überlegungen, den TV Germania St. Ilgen und den AC Germania St. Ilgen zu einem Verein zusammenzuschließen.
Vergleichskampf der aktiven Turnerriege (Franz Müller, Theodor Pfahler, Friedrich Schuppel, Willi Pfahler, Engelbert Mattern und Robert Heil) mit der Kreisriege von Fürstenwalde in der ehemaligen Sowjetischen Besatzungszone.
In Anbetracht der erst 1990 vollzogenen Vereinigung von Deutschland, hier einige Auszüge aus dem Protokoll dieses Besuches:
Es war ein Freudentag für die Turnerinnen und Turner von Fürstenwalde, als sie uns am Bahnhof in die Arme schließen konnten. Viel wurde in den Privatquartieren ausgetauscht, denn alle waren sehr herzlich aufgenommen.
Als dann am Sonntagvormittag der Turnvergleichskampf inmitten von ca. 3000 Besuchern begann, war eine herrliche Atmosphäre auf dem großen Festplatz inmitten von Fürstenwalde. Der Turnverein "Motor Fürstenwalde" stellte uns ausgezeichnete Turner gegenüber, aber die besseren Leistungen zeigte unsere Riege und gelangte dadurch auch zum 1. Platz und zum Sieg. Der Sieg allein war es aber nicht, was wir von Fürstenwalde mit nach Hause nahmen, sondern vor allem eine kameradschaftliche Verbundenheit mit unseren Schwestern und Brüdern in der Zone. Wie herzlich die Begegnung war, zeigte sich beim Abschied, als die Turnerinnen und Turner uns bis nach Berlin begleiteten und unter Tränen ein Wiedersehen zuriefen. Leider sind diese kameradschaftlichen Bande in der letzten Zeit zu Erschwernissen geraten, aber wir hoffen, daß es uns vergönnt sein möge, die Turnschwestern und Turnbrüder von Fürstenwalde eines Tages hier im freien Westen als Freunde haben zu dürfen.
Der Bau einer Turnhalle ist von der Gemeinde genehmigt worden. Dem Verein ist es
jedoch nicht möglich, in der heutigen Zeit den Bau einer großen Halle zu finanzieren. Es soll daher nochmals an die Gemeinde herangetreten werden, wegen einem Turnplatz auf der Klosterwiese. Wenn die Gemeinde dieses Stück abgibt, wird der Verein eine eigene Turnhalle erstellen.

1959
95 zahlende Mitglieder und 5 Zöglinge hatte der TV.
Dem TV war jedes Mittel recht, auf die fehlenden Übungsmöglichkeiten hinzuweisen. Dies zeigt der Protokollbericht über den Faschingsumzug 1959:
"Voraus an der Spitze des Umzuges die maskierte Jugend von St. Ilgen. ……Dann kam der schlanke silberne Leib des Raumschiffes vom Turnverein Germania St. Ilgen, dessen Bug in Richtung Mond zeigte. Umgeben war das Raumschiff von den Wissenschaftlern und Turnhallenbauinspektoren des Vereins, alle schon in ihre Raumanzüge gehüllt, die nach dem Umzug durch die Straßen St. Ilgens den Start zum Mond antreten wollen, um dort einen geeigneten Platz für die Turnhalle zu finden, weil es auf der Erde und in dem kleinen Dörfchen St. Ilgen scheinbar keinen Bauplatz gibt. Vielleicht überlegen es sich die führenden Männer von St. Ilgen und tragen auch zu dem Gelingen bei, denn eine Turnhalle auf dem Mond wäre doch ein bißchen zu umständlich"

1960
105 Mitglieder und 5 Zöglinge
Teilnahme am Turnfest in Malschenberg (1. Preis für Franz Müller) und beim Kreisturnfest in Sandhausen.

1961
Teilnahme am Landesturnfest in Offenburg. Die Vereinsturner wurden mit der Note "vorzüglich" ausgezeichnet.

1962-1963
Verhandlungen mit der Gemeindeverwaltung wegen Hallenbau. Die Übungsstunden der Turner finden im Saal des Deutschen Kaisers statt.
Bürgermeister Laub versprach dem TV, sich dafür einzusetzen, dass im Anschluss an den Schulhausbau der Neubau der Turnhalle sofort in Angriff genommen wird.

12.12.1963
öffentliche Gemeinderatsitzung
einziger Tagesordnungspunkt behandelt den geplanten Turnhallenneubau. Einstimmi­ger Gemeinderatsbeschluss für den sofortigen Beginn der Turnhalle.
Dieser Erfolg für die Gemeinde und nicht zuletzt auch für unseren Verein ist auf die Initiative des Turnrates zurückzuführen.

1963
Gründung der Frauengymnastik-Gruppe

1964
134 Mitglieder, 35 Ehrenmitglieder und 70 Schülerinnen und Schüler waren im TV Germania St. lIgen registriert.
Ludwig Pfahler I. wird zum Ehrenoberturnwart ernannt.
Dass neben den turnerischen Leistungen die Geselligkeit im Turnverein nicht zu kurz kam, bezeugt folgender Bericht über den Vatertagsausflug 1964:
"Unser diesjähriger Vatertagsausflug fand eine rege Beteiligung seitens der männlichen Mitglieder und wurde für einige Teilnehmer ein "voller" Erfolg. Der Abmarsch war pünktlich um 8.30 Uhr vor dem Gasthaus (nicht ohne vorher bereits eine erste Auftankung vorgenommen zu haben). Da bekanntlich bei flotten Wanderern und in warmer und staubiger Luft diese Stärkung nicht lange anhalten konnte, wurde in
Walldorf im Gasthaus die erste Pause eingelegt. Jedem Teilnehmer wurde Gelegenheit geboten, die vergossenen Schweißtropfen schnellstens zu ersetzen. .... Dann ging es weiter nach Rot. Bei der nachmittäglichen Kegelpartie konnte jeder Teilnehmer seine noch sichere Hand erproben Der Ausklang fand in Nußloch statt. Über den Heimweg von Nußloch nach St. lIgen deckte die Nacht ihr gütiges Tuch der Dunkelheit. Deshalb war es mir nicht mehr möglich Einzelheiten wahrzunehmen und hier niederzuschreiben."

1965
Auftrieb für den Turnbetrieb durch Aufnahme der Turnstunden in der neuerbauten gemeindeeigenen Turnhalle (heutige Aegidiushalle)
Nordbadische Mannschaftsmeisterschaften in der neuen Turnhalle.
Der TV konnte in Erfahrung bringen, dass Ehrenmitglied Konrad Schmitt ein Wiesengrundstück im Gewann "Kloster" verkaufen möchte.
Da sich dieses Grundstück (31 ar und 5 qm) als Trainingsplatz für die Leichtathleten und Turner vorzüglich eignet, wurde bei Herrn K. Schmitt das Vorkaufsrecht gesichert. Als Preis wurde 6 DM/qm vereinbart, wobei Herr Schmitt dem Turnverein 1 ar und 5 qm als Stiftung überlassen will. Die Finanzierung des Kaufpreises erfolgte zum Teil durch Darlehen von Vereinsmitgliedern an den Turnverein.

1966
144 Erwachsene, 35 Ehrenmitglieder und 124 Kinder und Jugendliche waren in der Zwischenzeit Mitglied im TV.
Auf diesem Grundstück wurde eine Sprunggrube und eine 75 m Bahn errichtet. Da die Wiese ein etwas ungewöhnliches Maß hatte, musste die Bahn diagonal verlaufen. Der Platz wurde auch von der St. IIgener Schule genutzt.
Beim Main-Neckar-Turnfest in Mosbach konnten unsere Turner einen 1. Platz, die Leichtathleten zwei 2. Plätze erzielen.
Gauturnfest in Gemmingen

1967
Feier der 75-jährigen Vereinsgründung mit einem großen Festprogramm u.a. Kunst­turnländerkampf Baden gegen Württemberg
Beteiligung beim Landesturnfest in Lörrach, wo der TV als einer der besten Vereine des Turngaues Heidelberg abschnitt.

1968
Gauturntag wurde in St. Ilgen abgehalten
Deutsches Turnfest in Berlin
Weiterer Ausbau des Turnplatzes im Gewann "Hohe Rodt"

1969
Der langjährige 1. Vorsitzende Friedrich Schuppel wird zum Ehrenvorsitzenden ernannt.
"Deutscher Kaiser" ist seit 75 Jahren TV- Vereinslokal.
Am 27.10.1894 trafen sich zum ersten Mal die Turner am neuen Stammtisch im Kaiser.

1970
war es erstmals in seiner langen Vereinsgeschichte gelungen, durch Hans-Peter Stumpf einen Turnfestsieger zu stellen.
Mutter und Kind-Turnen wird eingeführt

1971
Anhörungsverfahren bezüglich der Umlegung des Gewanns "Hohe Rodt", in der unser Turnplatz liegt.
Erste Überlegungen, mit der Gemeinde einen Trimm-Dich-Pfad einzurichten.

1972
Über die Pfingstfeiertage hat der TV die Leichtathletikmannschaft von Olympique Montmartre Sports aus Paris zu einem Vergleichskampf empfangen
80-jähriges Vereinsjubiläum
Ernst Botz erreicht beim nationalen Hallensportfest in Mannheim im Dreikampf den 1. Platz.

1973
10-jähriges Jubiläum der Frauen-gymnastik-Gruppe, das mit großem Programm und einem Festbankett gebührend gefeiert wurde.
Über Pfingsten hielten sich die Leichtathleten in Paris zum Rückkampf auf.
Im Rahmen der Geländeumlegung erhielt der TV für seinen Turnplatz im Gewann "Hohe Rodt" Bauland.
Teilnahme am Deutschen Turnfest in Stuttgart.

1974
Der aufgesteIlte Bebauungsplan wurde genehmigt. TV überlässt Bauplätze an Bauwillige in Erbpacht.
Badisches Landesturnfest in Offenburg.
Zur Einweihung der Kurpfalzhalle wurde ein Deutschlandpokal der Kunstturnerinnen abgehalten.
Am 1.5.1974 erfolgte die Einweihung des Trimm-Dich-Pfades, der in Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung von den Mitgliedern des Turnvereins in Eigenarbeit gebaut wurde.

1975
Prunksitzung des TV
"Der Freiheitskämpfer aus St. lIgen"

1977
Gründung der Er + Sie - Gruppe
Trimm - Trab - Lauftreff wird gegründet. Initiator: Günter Heiser Anlässlich des 85-jährigen Vereinsjubiläums Kunstturnländerkampf Deutschland – Schweiz der Frauen

1978
Südausscheidung der Kinder und Jugend in der Wettkampfgymnastik in St. lIgen wird vom TV ausgerichtet.
Vereinsausflug nach Weikersheim mit dem Deutschen Weinzug

1979
insgesamt 559 Mitglieder hatten zwischenzeitlich Aufnahme im TV gefunden. Es sollte eine Tennisabteilung gegründet werden.
Erste Überlegungen, eine Vereinszeitschrift aufzulegen.

1980
erscheint die Nr. 1 der Vereinszeitschrift TV-aktuell Teilnahme am Landesturnfest in Lahr

1981
1. Landesoffener Crosslauf in St. ligen mit über 200 Teilnehmern aus 23 Vereinen. Robert Heil wird 2. Badischer Meister bei den Senioren.

1982
654 Mitglieder zählt der TV Germania St. ligen.
Gespräche zwischen TV und Stadt Leimen wegen Ausbau des Waldstadions ­Kunststoffbahnen.
Die B-Schüler mit C. Hoffmann, M. Holzwarth, O. Glock, S. Schilling und H. Flory erzielen einen Badischen Rekord im Mannschafts- Vierkampf.
Zum 90. jährigen Jubiläum des TV wird eine Leistungsschau des Badischen Turner Bundes veranstaltet.

1983
Der Gemeinderat hat den Ausbau des Waldstadions einstimmig beschlossen.

1984
Gründung eines Tanzkreises TV Germania St. Ilgen und KuSG Leimen

1985
700 Mitglieder - davon 300 Jugendliche und Kinder 10-jähriges Jubiläum der Kurpfalzhalle
Hierzu hatte die Stadt Leimen alle Sportvereine in St. Ilgen eingeladen, den Einwohnern einen Überblick über den Leistungs- und Breitensport zu geben. Am 23.4. konnte der TV Germania mit den Aktiven aller Altersklassen, Jungen und Mädchen, Turner und Leichtathleten und dem Tanzkreis zeigen, was er alles auf die Beine bringt. In der Besetzung Ast-Diemer-Schuba nehmen die Athleten an der Deutschen Jugend-­Staffel-Meisterschaft in Stuttgart teil.
Sportlerball wird vom Sportkreis Heidelberg in St. Ilgen (Kurpfalzhalle) veranstaltet. TV ist mit der Bewirtung und Versorgung beauftragt.
Einweihung des "neuen" Waldstadions am 12.7.1985.

1986
Der TV richtete den diesjährigen Gauturntag des Turngau Heidelberg aus.

1987
Deutsches Turnfest in Berlin. Der TV war mit einer Anzahl von Teilnehmern dabei. 95-jähriges Vereinsjubiläum wird mit einem Festbankett in der Aegidiushalle gefeiert.

1988
Der TV nimmt am Landesturnfest in Rastatt teil.
Überlegungen zum Ankauf des Clubhauses im Waldstadion. In der außerordentlichen Mitgliederversammlung vom 14.10.1988 erhält der Vorstand und der Turnrat von den Mitgliedern grünes Licht zum Abschluss des Kaufvertrages.

1990
Leichtathleten der KuSG Leimen und des TV Germania St. Ilgen gründen eine Leichtathletik –Gemeinschaft

1991
99 Jahre Turnverein Germania St. Ilgen
860 Jahre St. Ilgen
1200 Jahre Leimen
Festzug am 12.5.1991 - Anlässlich der 1200-Jahr Feier der Stadt Leimen fand an diesem Tag ein großer Festzug statt. Für den Turnverein war es selbstverständlich, ein "altes St. Ilgener Bild" aus den 55 Bildern des Zuges zu übernehmen.
Frauen mit Kindern, begleitet von wenigen Männern, fliehen mit einem Wagen und wenig Habseligkeiten aus dem von Mordbrenner Melac geplünderten und gebrand­schatzten St. Ilgen.
Nicht nur 80000 Zuschauer sondern auch 2000 Mitwirkende waren hellauf begeistert über den gelungenen Festzug.
Endlich ist es geschafft. Der TV hat sein Haus. Das Clubhaus am Waldstadion wird im Februar dieses Jahres von der Stadt gekauft.

1992
11.01. ökumenischer Gottesdienst zum Auftakt des 100.jährigen Jubiläums
29.02. Ausrichtung der RNK-Waldlaufmeisterschaften
29.03. Ausrichtung des Schaufenster des Turngau Heidelberg
03.04. Ausrichtung des Sportkreistags Auszeichnungen und Preise
04.04. Ausrichtung der RNK-Langstreckenmeisterschaften
05.04. Ausrichtung der Bezirksmeisterschaften in Turnen der allgemeinen Klasse des Turngaus Heidelberg - Mannheim - Sinsheim - Rhein-Neckar
27.09. Ausrichtung des 6. Leimener Stadtwandertags mit 237 Teilnehmern
17.10. Festbankett mit der Ernennung 9 neuer Ehrenmitglieder

1993
17.01. Neujahrsempfang Gabriele Herb (1. Vorsitzende) blickt auf ein arbeitsintensives Jubiläumsjahr zurück
14.03. Mitgliederversammlung mit Neuwahlen
Der Mangel an Übungsleitern bei den Turnern und Leichtathleten wird thematisiert.
RNK-Waldlaufmeisterschaften wurden vom TV ausgerichtet (über 400 Teilnehmer!)
Jake Jakoby errang mit 2,20m einen Titel bei den Baden-Württembergischen Hochsprungmeisterschaften.
Ergebnis der Neuwahlen:
1. Vorsitzende: Gabriele Herb (bis 1994)
2. Vorsitzender: Walter Centner
2. Vorsitzender und Kassier: Karl-Heinz Wagner
Pressewart: Ralf Frühwirt
Schriftführer: Werner Schilling
Oberturnwart: Paul Michalik und Irina Bardas
Vorsitzender Vergnügungsausschuss: Rudi Hafner
Vergnügungsausschuss Beisitzer: Willi Pfahler, Gisela Szczesny, Theresia Sapanos
Wanderwart: Wilfried Szczesny
Mitgliederverwaltung: Robert Lorenz
Kassenprüfer: Kurt Saladin, Hinrich Hinrichs
Beisitzer: Christa Glaser, Robert Heil, Britta Mattern, Kurt Petri, Rosel Seibt, Michael Bardas, Frank Kucs, Klaus Scharf, Nicola Steiger, Frank Ölschläger (Leiter der LA-Abteilung)
Philipp Kübler (langjähriger Kassenprüfer) wird mit einem Präsent verabschiedet, ebenfalls erhält Edeltraud Mattern ein Präsent für langjährige treue Dienste im Turnrat.
Ostern: Trainingslager der Leichtathleten in Italien
26./27.06. Gemeindesportfest – Turnratstaffel, Bewirtung der 10km Läufer durch den TV
Sommer: Vereinsausflug nach Trier
17.10. Badische Meisterschaft in Tanz und Gymnastik (Kurpfalzhalle). TV Germania übernimmt die Bewirtung.
15.12. Kinderweihnachtsfeier in der Aegidiushalle

1994
18.03. Philipp Kübler erhält den Bundesverdienstkreuz
Juni Vereinsausflug nach Colmar
Oktober Gründung einer Tai Chi-Gruppe in Kooperation mit der Barmer Ersatzkasse
November Gründung einer Football-Abteilung

1995
Juli Vereinsausflug nach Rothenburg o/Tauber
Mitglieder zum 31.12. über 750

1996
September Footballer steigen in die Landesliga auf und wechseln zum HTV
Mitglieder zum 31.12. über 700

1997
März Neuwahlen: 1. Vorsitzende Wilfried Szczesny, 2. Vorsitzender Karl-Heinz Wagner, Kassier Rudi Hafner, Oberturnwart Paul Michalek, Schriftführer Karin Nonnenmacher, Vergnügungsausschussvorsitzende Willi Pfahler, Wanderwart Hinrich Hinrichs Turnrat: Yves Bayer, Peter Dörner, Günther Feldmann, Karin König, Frank Kucs, Hans-Georg Kraft, Ingrid März, Gabi Linhart, Britta Reis, Iris Riffelt, Klaus Scharf, Werner Schilling
Kassenprüfer: Kurt Petri, Kurt Saladin
03.08. Vereinsausflug ins Moseltal mit Besichtigung der Burg Eltz

1998
31. Jan Ehrungsabend mit Ernennung folgender Ehrenmitglieder: Rosel Seibt, Konrad Erben, Werner Hillesheim, Kurt Kern, Emil Köllner, Klaus Loll, Fritz Merkle, Edmund Nitschmann, Edgar Veit, Heinz Weidmann
Juni Teilnahme am Deutschen Turnfest in München mit 28 Sportlern
19.07. Vereinsausflug nach Nördlingen

1999
März Neuwahlen: 1. Vorsitzende Wilfried Szczesny, 2. Vorsitzender Karl-Heinz Wagner, Kassier Rudi Hafner, Oberturnwart Gabriele Linhart, Schriftführer Ingrid März, Vergnügungsausschussvorsitzende Hans-Georg Kraft, Wanderwart Hinrich Hinrichs
Turnrat: Yves Bayer, Günther Feldmann, Karin König, Frank Kucs, Britta Reis, Iris Riffelt, Jutta Roschauer, Klaus Scharf, Werner Schilling, Gisela Szczesny
Kassenprüfer: Kurt Petri, Kurt Saladin
September erster Inline-Skating-Kurs
18.07. Vereinsausflug zum Wilhelma Stuttgart
Mitglieder zum 31.12. über 600

2000
16.07. Vereinsausflug zur Nothweiler Eisenerzgrube und zum Biosphärenhaus in Fischbach

2001
Gründung der Zwergenspielstunde für Kinder von 5-15 Monaten
März Neuwahlen: 1. Vorsitzende Wilfried Szczesny, 2. Vorsitzender Karl-Heinz Wagner, Kassier Rudi Hafner, Oberturnwart Gabriele Linhart, Schriftführer Ingrid März, Vergnügungsausschussvorsitzende Ingrid März, Britta Reis, Wanderwart Hinrich Hinrichs
Turnrat: Günther Feldmann, Monika Feldmann, Frank Kucs, Jeannette Kunoth, Christian März, Jakob März, Iris Riffelt, Christian Sauer, Klaus Scharf, Werner Schilling, Markus Schneider, Christian Schwöbel, Jutta Sterzenbach, Uwe Sulzer, Gisela Szczesny
Kassenprüfer: Kurt Petri, Kurt Saladin
Juli Vereinsausflug zum Hessen-Park im Taunus
Juli Teilnahme am Gaukinderturnen in Dossenheim: 3. Platz im Einzelwettbewerb Turnen Jungs sowie Gruppenwettstreit ein 1. und zwei 2. Plätze
Mitglieder zum 31.12. über 650

2002
März Teilnahme an den Wintermannschaftskämpfe Jungen in Nussloch: Gauklasse F - 1. Platz, Gauklasse E - 4. Platz, Gauklasse D - 2. Platz
Mai Teilnahme am Deutschen Turnfest in Leipzig mit 13 Sportlern
08.06. Festbankett "110 Jahre TV Germania"
Juli Teilnahme am Gaukinderturnfest in Rohrbach: 4. und 7. Platz im Einzelwettbewerb Turnen Jungs sowie 1. Platz im Mannschaftswettkampf
Juli Jahresausflug zur Schleusenanlage Iffezheim + zum Schiffshebewerk Rhein-Marne-Kanal 

2003
Januar/Februar Teilnahme an der Gauliga 2002/2003 Jungenturnen Jg. 94 u.j. mit 2 Mannschaften: 1. Mannschaft erreicht beides mal deutlich 2. Platz von 5, 2. Mannschaft erreicht 5. Platz als mit Abstand jüngste Teilnehmer
März Teilnahme an den Wintermannschaftskämpfe männlich in Eberbach: Gauklasse F - 4. Platz, Gauklasse E - 4. Platz, Gauklasse C - 2. Platz
März Neuwahlen: 1. Vorsitzender Wilfried Szczesny, 2. Vorsitzender Karl-Heinz Wagner, Kassier Rudi Hafner, Oberturnwart Britta Reis, Schriftführer Ingrid März, Vergnügungsausschussvorsitzender Wolfgan Martens, Wanderwart Hinrich Hinrichs
Turnrat: Eckart Berkes, Günther Feldmann, Monika Feldmann, Jeannette Kunoth, Gabriele Linhart, Christian März, Jakob März, Sebastian Mennicke, Iris Riffelt, Markus Schneider, Jutta Sterzenbach, Gisela Szczesny
Kassenprüfer: Kurt Petri, Kurt Saladin
Abteilung Triathlon aufgelöst
13.07. Jahresausflug zum Schloß Mespelbrunn + Wertheim am Main
13.07. Teilnahme am Gaukinderturnfest in Rohrbach: u.a. 8. Platz im Einzelwettbewerb sowie 1. und 2. Platz im Mannschaftswettkämpfe
Dietmar Rein, Jahrgang 1989: Nordbadischer Meister über 10km und weitere 1. und 2. Plätze bei Volksläufen
Mitglieder zum 31.12. über 700

2004
März Teilnahme an den Wintermannschaftskämpfe männlich in Neckargemünd: 2. und 3. Platz mit 2 Mannschaften im Jg.96 u.j., 4. Platz im Jg. 94 u.j., 3. Platz von 11 Turnern im Einzelwettbewerb
Juni Teilnahme am Landeskinderturnfest mit 14 Turnerinnen
13.07. Vereinsausflug nach Mainz + Eltville
18.07. Teilnahme am Gaukinderturnfest in Mauer: u.a. 3. Platz im Einzelwettbewerb sowie 1. und 3. Platz im Mannschaftswettkämpfe


2005
Januar: Gründung der Power-Gymnastik-Gruppe
19. Februar die Leichtathletikabteilung des TV Germania ist Ausrichter der RNK-Waldlaufmeisterschaften – in der Nacht vor dem Wettkampf fallen 20 cm Neuschnee! Trotzdem gelingt es durch Mithilfe vieler Mitglieder und durch Unterstützung der Leichathletikabteilung der SG Nußloch einen reibungslosen Wettkampf durchzuführen
28. Februar Turnen – Gauliga und Wintermannschaftskämpfe in Dielheim, die Turnriegen des TV Germania belegten in der Gauklasse E den 2. und 4. Platz
16. März Mitgliederversammlung mit Neuwahlen: Wilfried Szczesny - 1. Vorsitzender, Karl-Heinz Wagner - 2. Vorsitzender , Rudi Hafner - Kassier, Ingrid März - Schriftführerin, Britta Kettenmann - Oberturnwartin, Wolfgang Martens - Vergnügungsausschuß, Hinrich Hinrichs – Wanderwart, Peter Stadtherr – Pressewart. Als Beisitzer in den Turnrat wurden gewählt: Eckhart Berkes, Günther Feldmann, Monika Feldmann, Gisela Szczesny, Jeannette Kunoth, Heinrich Leuker, Gaby Linhart, Jakob März, Markus Schneider, Franz Weber.
19. März 25. Germanenlauf mit fast 300 Teilnehmern – Lothar Finger wird 2. in der AK M45 (5km), Alina Pfrang 1. bei den C-Schülerinnen (5km), Julia Treiber wird 2. bei den D-Schülerinnen (5km) und Andreas Stadtherr wird 3. bei den C-Schülern (5km)
17. April LO Schülerbahneröffnung des TV Eppelheim, trotz schlechter Witterungsverhältnisse, sintflutartiger  Regenfälle, Wettkampfabbruch siegt Helena Berlinger im Block Sprint/Sprung, Verena Schuster wird 2. - insgesamt über 700 Teilnehmer, Helena Berlinger, Verena Schuster und Sartashia Anjam qualifizieren sich für die Badischen Meisterschaften
22. April Vereinsmeisterschaft der Turner (4-14 Jahre) in der Kurpfalzhalle mit 90 aktiven Teilnehmern!
23. April Bahneröffnung in Walldorf – TV mit Lars Roedel, Dietmar Gansjuk und Dominik Dienerowitz vertreten – Dominik Dienerowitz belegte über 300m einen sehr guten 4. Platz!
Mai die Homepage des TV wird neu gestaltet 1. Vorsitzender und Webmaster Wilfried  Szczesny hat eine informative Internetpräsenz über den TV Germania neu gestaltet
14. - 20. Mai Deutsches Turnfest in Berlin – 20 Turner/innen des TV sind dabei
12. Juni Badische Meisterschaften in Freistett  - Verena Schuster und Sartashia Anjam vertreten den TV Germania
19. Juni Sportschaufenster des TV Germania in der Kurpfalzhalle – Leistungsschau mit 17 Gruppen des TV – Moderation durch Gabi Herb
01. Juli 2005 Gemeindesporttag
10. Juli Vereinsausflug in den Elsaß – Besuch der Klosteranlage St. Dilien organisiert von Hinrich Hinrichs
16. Juli TV Teilnehmer des Deutschen Turnfestes fahren mit Markus Schneider und Sabine Bindl in den Europa Park Rust
24. Juli RNK-Einzelmeisterschaften in Brühl, Verena Schuster Kreismeisterin (Weitsprung)
06. August Ferienprogramm „Dschungelprüfung“ in der Kurpfalzhalle
18. September Hans-Peter Stumpf und Bernhard Nahm nehmen für den TV am Karlsruher Marathon teil
06. November Eppelheimer Stadtlauf Louis Stadtherr und Julia Treiber gewinnen den Lauf ihrer Altersklasse
11. Dezember Kinderweihnachtsfeier in der Aegidiushalle – die Halle platzt aus allen Nähten, sie ist zu klein! Markus Schneider scheidet als Übungsleiter der Turner aus beruflichen Gründen aus (Facharztausbildung)
Mitglieder zum 31.12.über 750

2006
18. Februar Tobias Schulz wird Kreismeister bei den RNK-Waldlaufmeisterschaften in Walldorf
01. April 26. Germanlauf mit über 200 Teilnehmern
02. April Helena Berlinger gewinnt der Pokal bei der LO Bahneröffnung des TV Eppelheim und qualifiziert sich für die Badischen Meisterschaften im Blockwettkampf – ebenfalls qualifiziert Verena Schuster, Tanja Kurzhals und Tobias Schulz
06./07. Mai bei den Regio-Mehrkampfmeisterschaften wird Helena Berlinger Vizemeisterin im 4-Kampf, Tobias Schulz holt sich den Vizemeistertitel im 3-Kampf und im 4-Kampf
12. Mai Tag der Vereine – Verena Schuster wird geehrt für ihren Kreismeistertitel im Weitsprung, Wilfried Szczesny erhält den Wanderpokal der Stadt für die teilnehmerstärkste Gruppe beim Familienradwandern (Gemeindesporttag), im Unterhaltungsprogramm die Dance-Teenies des TV
27. Mai Landesturnfest in Heidelberg mit Unterstützung des TV Germania
15. Juni Regio-Block-Meisterschaften in Weinheim – Helena Berlinger wird Regiomeisterin im Block Sprint/Sprung, Verena Schuster wird Dritte im Block Sprint/Sprung, Leonie Kappenstein qulaifiziert sich für die Badischen Meisterschaften, Tobias Schulz wird Vizemeister im Block Sprint/Sprung, René Bothe wird ebenfalls Vizemeister im Block Lauf (qualifiziert sich für die Badische Meisterschaft) und Sartashia Anjam löst auch das Ticket zur Badischen Meisterschaft im Block Wurf
18. Juni Gemeindesporttag Dorothea Ko und Dominik Dienerowitz werden Stadtmeister
25. Juni RNK-Mehrkampfmeisterschaften in Mannheim-Schönau, Helena Berlinger wird Kreismeisterin im 3- und 4-Kampf, bei den RNK-Langstaffelmeisterschaften holen Alina Pfrang, Juli Treiber und Josefine Gaberdiel über 3 x 800m den Kreismeistertitel
02. Juli Kreispokal in Oftersheim, 1. Platz der Mannschaft der A-Schülerinnen (Sartashia Anjam, Johanna Berlinger, Luisa Süffling, Dorothea Ko und Novotova Kristijna)
08. Juli Badische Meisterschaften Verena Schuster holt die Bronze-Medaille im Block Sprint/Sprung
16. Juli Vereinsausflug nach Nürnberg – 45 Teilnehmer, Wanderwart Hinrich Hinrichs organisierte den schönen Ausflug
21. Juli Vereinsmeisterschaft (Turnen) in der Kurpfalzhalle
30. Juli RNK-Einzelmeisterschaften in Heidelberg, Verena Schuster Kreismeisterin (Hochsprung), Niklas Schneeberger Kreismeister (Ballweitwurf, 50m-Sprint), Helena Berlinger Kreismeisterin (Ballweitwurf), Julia Treiber Kreismeisterin (800m)
August der Beitrag des TV zum Ferienprogramm der Stadt Leimen entfällt – die Stadtverwaltung hatte den Beitrag des TV's in der Rathaus Rundschau nicht veröffentlicht
September Verena Schuster, Helena Berlinger und Marc Stadtherr werden in den F-Kader BLV-RNK berufen!
26. Oktober Tanzshow Hotel Bellevue in der Aegidiushalle
Oktober Gründung der Fitness+Entspannung-Gruppe als erstes Angebot am Vormittag
01. November die Sanierung des Kraftsportraums im TV Heim wurde fertiggestellt. Bedingt durch Salpeterausblühungen an den Außenwänden im Krafttrainingsraum war eine Sanierung unumgänglich.
17. Dezember aus der Kinderweihnachtsfeier in der beengten Aegidiushalle wurde die Gesamtweihnachtsfeier in der großen Kurpfalzhalle – die allgemeine Resonanz war sehr positiv

2007
Der Verein verfügt über 790 Mitglieder
Januar Gründung der HipHop-Dance-Gruppe
10. März Julia Treiber wird Kreismeisterin bei den RNK-Waldlaufmeisterschaften
24. März Marc Stadtherr wird Kreismeister bei den RNK-Lanstreckenmeisterschaften
24. März  am 27. Germanenlauf nehmen über 200 Läufer teil
27. März am Tag der Vereine werden in der Aegidiushalle die Schüler/innen unserer Leichtathletik-Leistungsgruppe für die zahlreichen erfolgreiche Wettkämpfe im Jahr 2006 geehrt. Horst Gaberdiel wird für seine 50jährige Tätigkeit als Leichtathletiktrainer geehrt. Wilfried und Gisela Szczesny, Karl-Heinz Wagner und Britta Kettenmann erhalten ebenfalls eine Ehrung für ihre langjährige Tätigkeit im Vorstand.
Am 28. März wird ein neuer Turnrat gewählt. Britta Kettenmann (1. Vorsitzende), Franz Weber (2. Vorsitzender), Jeannette Kunoth (Oberturnwartin), Inge März (Schriftführerin), Hans-Peter Stumpf (Kassier),  Peter Stadtherr (Pressewart), Gabi Linhard (Vorsitzende Vergnügungsausschuss), Günther Feldmann (Abteilungsleiter Leichtathletik), Hinrich Hinrichs (Wanderwart), Monika Feldmann, Heinrich Leuker, Ralf Gaberdiel, Dirk Kettenmann, Jakob März, Frauke Kühndal, Dieter Appel, Guido Sailer, Stefan Seitz, Uwe Maier.
22. April Verena Schuster qualifiziert sich bei der LO-Schülerbahneröffnung in Eppelheim mit ihrem 1. Platz für die Badischen Meisterschaften im Block Sprint/Sprung
Anfang Mai geht die Homepage in neuem Design und Inhalt online – die Zugriffszahlen explodieren - von Mai bis Dezember haben alleine 25.654 Besucher auf die TV Seiten zugegriffen. Steffen Nobili (Webmaster) hat eine hervorragende Arbeit abgeliefert.
April Gründung der Dance-Minis
Am 06. Mai findet wieder der alljährliche Sommertagszug statt – der TV ist wieder zahlreich vertreten. Das TV-Bähnel wurde generalüberholt und erscheint in neuem Glanz.
13. Mai bei den Regio-Einzelmeisterschaften in Heilbronn wird Verena Schuster Regiomeisterin über 300m
24. Mai Franz Weber spricht in der Gemeinderatssitzung den schlechten Zustand der Tartanbahn an – er erkundigt sich, ob die Stadt Leimen Mittel aus dem Sportstättenförderprogramm des Landes beantragt hat
26. Mai Marc Stadtherr und Tobias Schulz werden Regiomeister im Block Lauf in Helmsheim, Andreas Stadtherr wird Vizemeister im Block Lauf.
16. Juni Verena Schuster wird Badische Meisterin im Block Sprint/Sprung, Marc Stadtherr wird Badischer Vizemeister im Block Lauf und Tobias Schulz wird Dritter im Block Lauf
17. Juni Gemeindesporttag Sartashia Anjam und Dominik Dienerowitz werden Stadtmeister
29.06. Vereinsmeisterschaften in der Kurpfalzhalle (Turner)
1. Juli bei den RNK-Einzelmeisterschaften gingen Kreismeistertitel an Kristin Schuster (Weitsprung, 50m-Sprint) und Lukas Schäfer (50m-Sprint, 1000m)
14. Juli bei den RNK-Mehrakampfmeisterschaften in Mannheim-Schönau wurden Kristin Schuster (3-Kampf), Verena Schuster (4-Kampf), Niklas Schneeberger (3-Kampf) und Lukas Schäfer (3-Kampf) Kreismeister
Bei der RNK-Langstreckenstaffel über 3 x 800m holten Kristin Schuster, Josefine Gaberdiel und Julia Treiber den Kreismeistertitel
15. Juli – der Jahresausflug zum Frankfurter Flughafen mit Vorfeldbesichtigung – Hinrich Hinrichs hat einen tollen Ausflug organisiert.
4. August – Ferienprogramm des TV in der Kurpfalzhalle (Dschungelprüfung)
12. August Verena Schuster wird Vierte im Block Sprint/Sprung bei den Deutschen Meisterschaften in Lage
08.-11. September Diljemer Kerwe – der Besucherandrang war mäßig, das Wetter bescheiden, H&G Bank spendierte die roten Poloshirts für die Kerwehelfer des TV
Oktober Thomas Treiber erhält nach erfolgreichem Abschluss mehrerer Lehrgänge die C-Trainerlizenz für Leichtathletik Leistungssport
Tobias Schulz wird in den F-Kader BLV-RNK berufen!
Gründung der Kundalini-Yoga-Gruppe
Dezember der TV erhält durch das Engagement von Franz Weber die seit Jahren dringend benötigten zusätzlichen Garagen (2 Stück) im Waldstadion
14. Dezember bei der Weihnachtsfeier in der Kurpfalzhalle wird zum ersten Mal eine Tombola durchgeführt – Sanofi Pasteur spendiert 350 T-Shirts für die Kinder
Mitglieder zum 31.12.über 750

2008
Gründung der Frauen-Volleyball-Gruppe
06.01. Dreikönigswanderung mit 40 Teilnehmern unter der Leitung von Wanderwart Hinrich Hinrichs zum Weißen Stein
20.01. Ländervergleichskampf in Luxembourg, die Kadermitglieder der Leichtathletikabteilung Verena Schuster, Helena Berlinger, Tobias Schulz und Marc Stadtherr wurden vom BLV für das Team Baden nominiert.
24.02. Badische Hallenmeisterschaften in Mannheim Verena Schuster (A-Schülerin) holt Bronze im Sprint über 60m – beim Hochsprungwettbewerb reichten die 1,61 m für die Silbermedaille.
08.03. Die Kandidaten der OB-Wahl werden ins TV-Heim zur öffentlichen Diskussionsveranstaltung eingeladen – Sportstädten in St. Ilgen ist u.a. ein Thema
09.03. RNK-Waldlaufmeisterschaften in Wiesloch: Tobias Schulz (M14) und Julia Treiber (W12) holen sich in der Einzelwertung den Kreismeistertitel – Josefine Gaberdiel, Julia Treiber und Alina Pfrang erringen den begehrten Meistertitel in der Mannschaftswertung
11.03. Tag der Vereine in St. Ilgen – zahlreiche Leichtathleten werden für ihre sportlichen Erfolge im Jahr 2007 geehrt, darunter Verena Schuster , Leonie Kappenstein, Alina Pfrang, Julia Treiber, Kristin Schuster, Lukas Schäfer, Niklas Schneeberger, Andreas Stadtherr, Tobias Schulz und Marc Stadtherr. Ebenfalls wurden die Trainer Horst Gaberdiel und Thomas Treiber, sowie Betreuer Thomas Schulz geehrt. Sartashia Anjam (Ortsmeisterin), Dominik Dienerowitz (Ortsmeister) und Kurt Petri (50malige Teilnahme am Gemeindesporttag in Folge) erhielten ebenfalls eine Ehrung. Abteilungsleiter Günther Feldmann wurde für seine Erfolge im Behindertensport auf Landesebene geehrt.  Das Unterhaltungsprogramm wurde von den Dance-Girls unter der Leitung von Viktoria Gräf und Jeannette Kunoth gestaltet.
12.03. Mitgliederversammlung - Bettina Steinbächer und Carolin Stamm werden in den Turnrat nachgewählt
16.03. Nach mehrjähriger Pause nehmen die Turnerinnen wieder an einem Wettkampf teil. Bei den Wintermannschaftskämpfen in Wieblingen ist der TV mit drei Mannschaften vertreten: Die Mannschaft: Leonie Bitz, Katharina Chia, Teresa Chia, Katharina Ding, Friederike Ehmler erreichte in der Gauklasse E den 2. Platz
Trainer: Barbara Spieß, Jasmin Exel, Carolin Stamm
25.-28.03. Nach langjähriger Pause wir wieder ein Leichtathletiktrainingslager in der Pfalz durchgeführt. 17 SchülerInnen der Leistungsgruppe bereiten sich unter der Leitung von 2 Trainern und 3 Betreuern auf die Wettkampfsaison vor.
05.04. Germanenlauf in St. Ilgen über 200 Läufer sind am Start über 5km und 10 km
06.04. RNK-Langstreckenmeisterschaften in Neckargemünd – Julia Treiber, Louis Stadtherr und Sascha Marton werden Kreismeister.
13.04. Ehrungsempfang im Bonhoeffersaal – zahlreiche Mitglieder erhalten für 15jährige, 25jährige und 40jährige Mitgliedschaft eine Ehrennadel. Rudi Hafner, Karl-Heinz Wagner, Gisela und Wilfried Szczesny werden zu Ehrenmitgliedern ernannt. Eine Sonderehrung erhielt Gerhard Brecht, Wolfgang Martens und Günther Feldmann. Rudi Hafner, Karl-Heinz Wagner und Wilfried Szczesny wurden zusätzlich vom Badischen Sportbund geehrt.
19.04. Blütenwanderung nach Malsch
20.04. 20 Leichtathleten starten bei der Schülerbahneröffnung in Eppelheim – 7 Sportler des TV qualifizieren sich für die Badischen Blockwettkämpfe in Ettlingen!
23.04. 2. Tanzshow des TV Germania in der Aegidiushalle – aktuell 4 Tanzgruppen, 59 Aktive und 6 Übungsleiter
27.04. Regio-Blockwettkämpfe in Helmsheim – Marc Stadtherr Regiomeister im Block Lauf, Tobias Schulz Regiomeister im Block Lauf, Andreas Stadtherr Vizemeister im Block Lauf, Julia Treiber Vizemeisterin im Block Lauf, Alina Pfrang 3. Platz im Block Lauf und Norita Anjam Vizemeisterin im Block Lauf – 3 weitere Sportler qualifizieren sich für die Badischen Meisterschaften
April Gründung der Kinder-Yoga-Gruppe
01.05. 5. Platz bei den Badischen Staffelmeisterschaften (3 x 800m) in Dagersheim mit Alina Pfrang, Julia Treiber und Josefine Gaberdiel.
03./04.05. Regio-Einzelmeisterschaften in Mannheim – Verena Schuster holt zweimal Gold  (Hochsprung, 300m) und Silber über 80m Hürden. Marc Stadtherr zweimal Bronze (80m Hürden, Hochsprung), Tobias Schulz zweimal Silber (80m Hürden, Speer) und Alina Pfrang Silber (Schlagball)
08.05. Der TV begrüßt sein 800. Mitglied Marie Stumpf
24.05. Baden-Württembergische Behinderten-Leichtathletikmeisterschaften – Günther Feldmann holte zweimal Gold (100m, Standsprung) und zweimal Silber im Kugelstoßen und Speerwurf
29.05. Der Gemeinderat beschließt die Sanierung der Tartanbahn – 140.000.- € werden dafür bereit gestellt
31.05. Landeskinderturnfest in Bretten: In Begleitung der Übungsleiter Jeannette Kunoth und Viktoria Gräf nehmen 13 Mädchen der Dance-Tennies an zwei Wettbewerben teil: Fit wie ein Turnschuh und Dance-Wettbewerb, beim letzteren belegen sie den 5. Platz
04.06. Sparkasse spendet Wettkampfanzüge für die Turnmädchen
07./08.06. Badische Meisterschaften im Blockwettkampf in Ettlingen – 10 Leichtathleten hatten sich qualifiziert, Marc Stadtherr wird Badischer Meister im Block Lauf und qualifiziert sich für die Deutschen Meisterschaften in Rhede, Verena Schuster wird Badische Vizemeisterin im Block Sprint/Sprung und qualifiziert sich ebenfalls für die DM
20.06. 60 Kinder und Jugendliche aus 7 Gruppen treten bei den Vereinsmeisterschaften im Turnen an
20.06. Rechtzeitig zum Gemeindesporttag am 21./22.06.08 waren alle Installations- und Streicharbeiten an den neuen Garagen abgeschlossen und konnten somit eingeweiht werden.
22.06. Germanen sehr erfolgreich bei dem Leimener Sporttag, zahlreiche 1. Plätze für den TV – Ortsmeisterin wurde Verena Schuster und Ortsmeister Dominik Dienerowitz. Der TV belegt auch den ersten Platz beim Fußballturnier.
29.06. Badische Einzelmeisterschaften in Mannheim – Verena Schuster holt Silber über 300m
05.07. Sommerfest des TV im Waldstadion
05.07. RNK-Mehrkampfmeisterschaften – 22 Schüler des TV waren angetreten, Lukas Schäfer wurde Kreismeister im Dreikampf, Niklas Schneeberger Vizemeister im Dreikampf. Marc Stadtherr wurde Vizemeister im Vierkampf – zahlreiche dritte Plätze für die Leichtathleten des TV
05.07. RNK-Langstaffel – A-Schüler Tobias Schulz, Jonathan Ko und Marc Stadtherr holten Silber bei der 3 x 1000m Staffel. B-Schülerinnen 3 x 800m Staffel Josefine Gaberdiel, Julia Treiber und Alina Pfrang wurden ebenfalls Vizemeister. B-Schüler 3 x 1000m Staffel Rezan Sahin, Andreas Stadtherr und Sascha Marton wurden mit 250 m Vorsprung überlegen Kreismeister.
11.07. Horst Gaberdiel erhielt im Spiegelsaal die Landesehrennadel für seine Verdienste als Trainer in der Leichtathleikabteilung
13.07. Die Hip-Hop-Mädchen „Little-Chicas“ treten unter der Regie von Maria Tupac und Tanja Bischof beim Teddytanz-Turnier auf und erreichen den 3. Platz
15.07. Abteilungsversammlung der Leichtathleten – es wurden gewählt: Günther Feldmann (Abteilungsleiter), Thomas Treiber (stellvertr. Abteilungsleiter), Monika Feldmann (Schriftführerin), Norbert Schätzlein (Kassier), Thomas Schulz (Gerätewart), Sartashia Anjam (Jugendvertreterin), Peter Stadtherr (Pressewart).
19.07. RNK-Einzelmeisterschaften in Schriesheim -  Lukas Schäfer (50m, Weitsprung), Susann Aldinger (50m), Sascha Marton (1000m), Louis Stadtherr (1000m) und Julia Treiber 800m wurden Kreismeister
20.07. Gaukindertreffen in HD-Emmertsgrund: 13 Turnmädchen nehmen am Event des Turngau Heidelberg mit ihren Trainerinnen Jasmin Exel, Laura Schäfer, Barbara Spieß, Carolin Stamm teil. Maike Dörner erhält die Goldmedaille, Lisa Götz erreicht den 3. Platz und in der Mannschaftswertung erreichen die Turnerinnen die Silbermedaille.
20.07. Jahresausflug zum Mittelrhein – mit Rekordbeteiligung (2 Busse) ging es nach Hattenheim (Germanen-Frühstück) über Rüdesheim (Niederwalddenkmal) nach St. Goarshausen (Loreley) und mit dem Schiff zurück nach Hattenheim (Abschluss) – Hinrich Hinrichs hatte einen tollen Ausflug organisiert
03.08. Verena Schuster holt Bronze bei den Süddeutschen Meisterschaften im Hochsprung
07.08. Dance-Gruppen treten beim RNF-Truck am Leimener Schwimmbad auf
08./09.08. Deutsche Meisterschaften in Rhede – Verena Schuster 7. Platz im Block Sprint/Sprung – Marc Stadtherr 12. Platz im Block Lauf
19.08. Beginn der Sanierung der Tartanbahn, oberste Kunststoffschicht lässt sich nicht wie geplant abtragen. Der ganze Belag bis auf den Asphaltunterbau muss entfernt werden.
13./14.09 23 Leichtathleten nehmen am Brühler Landsportfest teil – Goldmedaillen gehen an Sophie Riffelt (800m), Verena Schuster (80m Hürden, Hochsprung), Sascha Marton (1000m) und Tobias Schulz (800m) – zahlreiche weitere Podiumsplätze erzielt die Jugend der Leichtahletikabteilung
06.10. Alina Pfrang wird in den F-Kader berufen für ihre hervorragenden Leistungen im Schlagball und Block Lauf bei den Regio-Meisterschaften und nimmt an einem Talentförderlehrgang in Albstadt- Tailfingen teil.
11.10. Ladenburger Waldparklauf – 3 x Gold geht nach St. Ilgen - Julia Treiber, Andreas Stadtherr und Tobias Schulz gewinnen den Lauf ihrer Altersklasse
15.10. Die Sanierung der Tartanbahn ist abgeschlossen – das Hochsprungsegment wurde wegen zusätzlicher Kosten (45.000.- €) nicht saniert.
26.10. Drei Dance-Gruppen des TV treten beim Bärentorfest im Festzelt auf
27.10. Vororttermin mit den den Gemeinderäten – Britta Kettenmann erläutert die Notwendigkeit der Sanierung des Hochsprungsegmentes
01.11. 11. Hockenheimringlauf – Andreas Stadtherr erhält den Pokal für den Zweitplatzierten (B-Schüler), Julia Treiber für den dritten Platz (B-Schülerinnen) und Lukas Schäfer ebenfalls für den dritten Platz (C-Schüler)
27.11. Der Gemeinderat beschließt die Sanierung des Hochsprungsegmentes in Höhe von 45.000.- € - die Arbeiten sollen im Jahr 2009 beginnen, sobald es die Witterung zulässt.
29.11. 22. Jugendtanztag in Heidelberg, 2 Tanzgruppen nehmen teil, eine Tanzgruppe erreicht den 6. Platz
14.12. Weit über 600 Besucher kommen zur Gesamtweihnachtsfeier in die Kurpfalzhalle -  beste Weihnachtsfeier nach dem Umzug in die große Halle.
Mitglieder zum 31.12.über 800

2009
Fertigstellung des sanierten Waldstadions
März Neuwahlen: 1. Vorsitzende Britta Kettenmann, 2. Vorsitzender Franz Weber, Kassier Hans-Peter Stumpf, Oberturnwart Jeannette Kunoth, Schriftführer Carolin Stamm, Vergnügungsausschussvorsitzende Cleopatra Afify Turnrat: Dieter Appel, Barbara Bayer, Jasmin Exel, Günther Feldmann, Monika Feldmann, Ralf Gaberdiel, Dirk Kettenmann, Heinrich Leuker, Uwe Maier, Stefan Seitz, Peter Stadtherr, Bettina Steinbächer, Thomas Treiber
Kassenprüfer: Christian Schwöbel, Rudi Hafner, Kurt Petri
Juni Abendsportfest zum 40. Jubiläum der LA-Abteilung
September neuer Luxus-Salonwagen für das TV-Bähnle, Einweihung beim Kerwe-Umzug
Oktober Tanzshow mit dem Motto "Kinowelt für Groß und Klein"
Mitglieder zum 31.12. über 900

2010
Januar Pilates-Gruppe gegründet
Juni Dieter Gansjuk wird Stadtmeister beim Leimener Sporttag
Juni 1. Platz beim Staffellauf beim Leimener Sporttag
September 1000. Mitglieder Roberta Pöhner
ab Sept AGs in der GSS, Yoga und Kids in Action

2011
März Neuwahlen: 1. Vorsitzende Britta Kettenmann, 2. Vorsitzender Franz Weber, Kassier Hans-Peter Stumpf (kommissarisch), Oberturnwart Jeannette Kunoth, Schriftführer Carolin Stamm, Pressewart Susan Want, Vergnügungsausschussvorsitzende Britta Kettenmann
Turnrat: Barbara Bayer, Malte Engels, Jasmin Exel, Günther Feldmann, Monika Feldmann, Dirk Kettenmann, Anette Kinzel, Heinrich Leuker, Uwe Maier, Wolfgang Martens, Bettina Steinbächer, Thomas Treiber
Kassenprüfer: Christian Schwöbel, Rudi Hafner, Kurt Petri
April Tanzshow mit 70 Tänzerinnen
Juli Jahresausflug zum Kurpfalzpark Wachenheim
Qualifizierung der TV-Smovey-Coaches und Gründung der Smovey-Walking-Gruppe und der Smovey-Gymnastik-Gruppe  Oktober Verleihung des Sterne des Sports

2012
120. Jubiläum
März Drums-Alive-Gruppe gegründet
April Erster Gesundheitstag des TV in der Kurpfalzhalle
April Platz eins und zweimal Platz zwei bei den Bahneröffnungswettkämpfen in Walldorf
Juni Absage des Leimener Sporttags wegen schlechtem Wetter
Juli Martin Schipp zweimal Platz 4 bei den Badischen Schülermeisterschaften
Juli Jahresausflug ins Saarland: Draisinenfahrt + Saarschleife
September Beim Sportfest MA-Seckenheim erreichen Mara den ersten Platz und Martin den zweiten Platz im Drei-Kampf
Auftritt der Crazy-Chicas bei den badischen Meisterschaften
Oktober Verleihung des Pluspunkt Gesundheit
Oktober Ehrungsempfang, Brigitte Müller, Jakob und Inge März werden zu Ehrenmitgliedern ernannt
Mitglieder zum 31.12. über 850

2013
März Neuwahlen: 1. Vorsitzende Britta Kettenmann, 2. Vorsitzender Franz Weber, Kassier Sandra Dittrich, Oberturnwart Jeannette Kunoth, Schriftführer Carolin Stamm, Pressewart Susan Want, Wanderwart Birgitt Brodoehl
Turnrat: Barbara Bayer, Malte Engels, Jasmin Exel, Günther Feldmann, Monika Feldmann, Dirk Kettenmann, Heinrich Leuker, Carolin Rauth, Peggy Schlüter, Heike Schneeberger, Stefanie Schuppel, Bettina Steinbächer, Holger Strunk, Thomas Treiber
Kassenprüfer: Christian Schwöbel, Rudi Hafner
April 5 Podestplätze für die LA-Jugend bei der Bahneröffnung in Walldorf
April Nordic-Walker beim 10. Walking-Treff auf dem Dilsberg
Juni 4. Tanzshow
Juni Der Rhein-Neckar-Kreis ehrt Günther Feldmann für den Erwerb des Deutschen Sportabzeichen 25 Mal in Folge und Norbert Schätzlein für 20 Mal in Folge
Jahresausflug zum Kloster Maulbronn/Nagoldtalsperre
September Nach 2 sehr gut besuchten Schupperstunden gibt es regelmäßig LaGYM beim TV November Ausrichter der Finale der BTB/STB Dance-Cup Baden-Württemberg in der Kurpfalzhalle
Mitglieder zum 31.12. über 900

2014
März neue Satzung bei der MGV verabschiedet
März Teilnehmerrekord beim 34. Germanenlauf mit über 350 Läufer/innen
Mai Beim 33. Dreitäler-Meeting qualifizieren sich Dennis und Nico für die badischen Meisterschaften
September Ralf Gaberdiel nimmt an den 14. Master World Mountain Running Championships in Telfes im Stubaital, Österreich, teil und kommt als 7. Deutscher ins Ziel
November Alina nimmt am Auckland Halbmarathon teil und erzielt eine Zeit von 01:57h (unter den ersten 20% der Läufer)
Mitglieder zum 31.12. über 950

2015
Februar TV auch bei Facebook vertreten
März Neuwahlen: 1. Vorsitzende Britta Kettenmann, 2. Vorsitzender Franz Weber, Kassier Sandra Dittrich, Oberturnwart Jeannette Kunoth, Schriftführer Corinna Neureither, Pressewart Susan Want, Wanderwart Fritz Weißer, Webmaster Holger Strunk, Vergnügungsausschussvorsitzende Bettina Steinbächer
Turnrat: Barbara Bayer, Günther Feldmann, Dirk Kettenmann, Heinrich Leuker, Carolin Rauth, Peggy Schlüter, Heike Schneeberger, Stefanie Schuppel, Jürgen Steinbächer, Thomas Treiber
Kassenprüfer: Christian Schwöbel, Rudi Hafner
März Über 400 Läufer/innen beim 35. Germanenlauf
April Sportabzeichen 2014 an 51 Teilnehmer verliehen
April Jonathan Ko erzielt eine persönliche Bestzeit von 01:40:01h beim Heidelberger Halbmarathon
April Bei der Bahneröffnung in Walldorf erreicht die LA-Jugend drei ersten Plätzen und zwei zweiten Plätzen
April Joelina erreicht den 2. Platz in ihrem ersten 5-Kampf bei der Bahneröffnung in Eppelheim   Mai Jedermänner weihen den Bouleplatz am Rathaus St. Ilgen ein
Juli Auftritt der Dance-Tennies beim Schaufenster des Sports auf der Neckarwiese
Juli Jahresausflug zum Landesgartenschau in Landau September Neuer Fußboden in der Kurpfalzhalle
Mitglieder zum 31.12. über 950

2016
Januar + Juni Drums-Alive Auftritte beim Schaufenster des Turngaus und beim Fest des Sports (RNK)   April Aufnahme japanische Schwertkunst + Karate als Sportarten in der Freizeitsport-Abteilung
April Gastgeber des Forum Kinderturnen
April Auftritt der Dance-Teenies beim Tag der Vereine der Stadt Leimen
Mai Nico wird Regio-Meister in Weitsprung und qualifiziert sich für die B-W Meisterschaften
Juni Nico belegt den 7. Platz bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften in Weitsprung und war damit der Beste aus Baden
Juni Zertifizierung als Seniorenfreundlicher Turn- und Sportverein durch den Badischen Turnerbund
Juni Teilnahme am historischen Festumzug zum 100. Jubiläum der evangelischen Kirche St. Ilgen, mit Turnhosen wie vor 100 Jahren
03.07. Nico wird badische Vizemeister 2016 in Weitsprung
10.07. Jahresausflug nach Erbach im Odenwal

   
Copyright © 2017 TV Germania 1892 St. Ilgen e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.