Gedenken an die verstorbenen Vereinsmitglieder

Am Sonntag, dem 23.11.2008 versammelten sich Mitglieder des TV Germania 1892 zum Gedenken an die verstorbenen Vereinsmitglieder auf dem Waldfriedhof St. Ilgen. Der Vorstand hatte dazu aufgerufen und viele Ehrenmitglieder, Turnräte und Mitglieder waren trotz eisiger Kälte auf den Friedhof gekommen um den Worten unserer 1. Vorsitzenden Britta Kettenmann zu folgen:

„Liebe Ehrenmitglieder, liebe Mitglieder, sehr geehrte Damen und Herren,
wir sind heute hier zusammen gekommen, um unserer verstorbenen Mitgliedern zu gedenken. Jeder von uns denkt auch sicher an seine Verstorbenen aus Familien- und Freundeskreis.
Wir denken nicht nur heute an sie, sondern zu unterschiedlichsten Gelegenheiten, an ihren Geburtstagen oder zu Festtagen wie das nahende Weihnachten und merken dann, wie sehr sie uns fehlen. Oft trauern wir oder haben Sehnsucht nach ihnen und manchmal sind wir wütend, weil sie uns verlassen haben.
Genauso gut erinnern wir uns gerne an das Glücklichsein miteinander, das gemeinsame Lachen und schmunzeln bei manchen Erinnerungen.
Wir wollten vielleicht gerne noch unterschiedliches und wichtiges bereden, ansprechen, fragen, verzeihen. Wir haben es zu Lebzeiten versäumt oder gedacht, es ist alle Zeit der Welt dafür und dann gab es diese Zeit nicht mehr. Es kommt vor, dass wir dadurch ein unangenehmes oder bedrückendes Gefühl haben, uns oft Vorwürfe machen, dass manches unausgesprochen geblieben ist. Am schlimmsten ist der Gedanke, wenn eine notwendige Versöhnung nicht statt gefunden hat.
Dies soll uns zu der Überlegung kommen lassen, dass wir manches nicht lange mit uns herumtragen sollten und Gespräche, Fragen, Versöhnungsangebote, Hilfe und Trost in Zukunft nicht auf die lange Bank schieben sollten.
Dafür könnten wir heute an dieser Stelle in stille Zwiegespräche kommen; was noch offen geblieben ist nun gut abzuschließen. Dann können wir mit liebevollen, respektvollen Gefühlen an den Gräbern stehen um sie zu ehren.
Denn tot ist nur, wer vergessen ist.
Wir gedenken unserer Verstorbenen und beten heute am Totensonntag für sie.
Und vergessen nicht die Menschen, die durch Unfälle, Kriege, Gewalt, Rechthaberei, Unbesonnenheit oder Hunger und Armut ihr Leben verloren haben.
Wir halten eine Minute inne und gedenken in Stille.“

Peter Stadtherr • Pressewart • Ringstr. 14 • 69181 Leimen • Telefon: 06224-81749 • Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Simple Image Gallery Extended

Fotos TV Germania St. Ilgen - Peter Stadtherr