Winterwanderung des TV Germania am 6.Januar 2020

Nach einer klaren Nacht schien am Dreikönigstag morgens die Sonne und beim Treffpunkt an der Aegidiushalle begrüßte sich bei frostigen Temperaturen eine größere Gruppe von gut eingepackten Wanderern und tauschte gute Wünsche zum Neuen Jahr aus wie: „Bleib gesund und beweglich!“ In Fahrgemeinschaften fuhren wir zum Parkplatz Brunnenfeld in Nussloch und von dort liefen wir zunächst Richtung Sportplatz. Von der Anhöhe über Nussloch hatten wir einen wunderbaren Blick in das sonnige Rheintal, über dem allerdings eine größere Nebelwand aufzog. Durch den Wald ging es Richtung Ortsende und das „bergauf, bergab“ machte zumindest warm.

Inzwischen war es 11.11 Uhr und aus der Ferne hörten wir die Schüsse, mit denen wie jedes Jahr die Gajemänndl die Fastnachtssaison des KC Nussloch am Dreikönigstag eröffnen. Da die Waldwege recht feucht waren, hatte unser Wanderwart Fritz Weißer die Wanderroute etwas geändert und über den breiten Südsteinbruchweg ging es Richtung Wilhelmsberg. Die Tafeln mit Erläuterungen zur Entstehungsgeschichte des Kalksteins und zu den Naturoasen, die nach der Renaturierung entstanden sind, wurden interessiert gelesen. Inzwischen hatte uns der Nebel eingeholt, sodass wir auf die Aussicht verzichten mussten, dafür aber von Raureifgebilden links und rechts des Weges fasziniert waren. Nach gut 1,5 h kamen wir wieder am Parkplatz an, zeitig genug um in Leimens „Krone“ zum Mittagessen einzukehren und gemeinsam Pläne für das neue Jahr zu schmieden, z.B. für die Blütenwanderung, die für den 22.März geplant ist.

Fotos: DK/FW
Text: KW

Simple Image Gallery Extended