Zur Zeit findet kein Erwachsenen Karate und Kinder-Yoga statt.

Nächste Termine  

Mär
14

14.03.2020

Mär
21

21.03.2020

Mär
22

22.03.2020

Apr
1

01.04.2020

Mai
9

09.05.2020

Aug
3

03.08.2020

Sep
12

12.09.2020 - 14.09.2020

Okt
18

18.10.2020

   

Teilnahme am RegioTÜF: "Zirkuselemente im Kinderturnen"

Am Samstag, den 4. Juni 2016, besuchten 3 Übungsleiterinnen des TV Germania St. Ilgen die Regionale Trainer- und Übungsleiter-Fortbildung (RegioTÜF) mit dem Thema „Zirkuselemente im Kinderturnen“ in der Neuberghalle in Dossenheim.

Von 9 bis 13 Uhr wurde durch den Referenten Tilo Bender, der Zirkuspädagoge und Geschäftsführer des Zirkus Paletti in Mannheim ist, in zwei Arbeitskreisen vermittelt, wie kleine Zirkuselemente im Kinderturnen eingesetzt werden können, um einerseits die Kinder einmal auf andere Weise motorisch zu schulen und zu begeistern und andererseits etwas Abwechslung in die Übungsstunden des Kinderturnen zu bringen.

Der Arbeitskreis 1 vermittelte den Einstieg in die Jonglage, indem mit Tüchern schrittweise Übungen einstudiert wurden, um am Ende damit jonglieren zu können. Einige der insgesamt 10 Teilnehmerinnen haben es sogar geschafft, im Anschluss an die Tuchjonglage mit 3 Bällen zu jonglieren.

Neben den Jonglierübungen wurden aber auch verschiedene Spiele mit und ohne bunte Tücher gemacht, die ebenfalls für die Gestaltung der Turnstunden sehr gut einsetzbar sind.

Auch wurde den Anwesenden vermittelt, wie man auf einem angespitzten Holzstab einen Teller zum Drehen bringt und damit verschiedene kleine Kunststückchen machen kann.

Im Arbeitskreis 2 ging es dann um Akrobatik sowie um die Schulung von Koordination und Gleichgewicht mit dem Rola Bola. Das Rola Bola ist ein ca. 45 cm langes und ca. 25 cm breites Brett, das quer auf ein ca. 25 cm langes stabiles Kunststoffrohr aufgelegt wird und auf das man sich dann stellen und das Gleichgewicht halten soll. Das sieht einfacher aus als gedacht und es gehört schon ein wenig Übung dazu, um einigermaßen ruhig auf dem Rola Bola zu stehen. 

Aber man soll nicht nur einfach darauf stehen, sondern zusätzlich mit den Armen noch etwas machen, wie z. B. Ringe auf den Armen drehen, Pois (Strick mit Sandsäckchen und bunten Tüchern dran) lustig durch die Luft drehen, einen drehenden Teller halten oder sich sogar gegenseitig Bälle oder Ringe zuwerfen.

Nachdem alle Teilnehmerinnen den Dreh mit dem Rola Bola ganz gut heraus hatten, wurden noch ein paar akrobatische Übungen ausprobiert. Es ging dabei im Wesentlichen um den Pyramidenbau. Beim Bau einer Pyramide müssen verschiedene grundlegende Dinge beachtet werden, damit dem Körper kein Schaden zugefügt wird und damit das Ganze stabil wird. 

So wurden am Anfang auf spielerische Weise Griffe einstudiert, wie z. B. der Handgelenk-Handgelenkgriff, der Daumen- oder Ballengriff und der Unterarmgriff. Danach wurde die Basisstellung für eine Pyramide, die Bankstellung, gezeigt und wo man überall draufsteigen darf und wo nicht und dann ging es zum eigentlichen Pyramidenbau über.  

Es wurden relativ einfache Pyramiden, wie die Bankpyramide in verschiedenen Ausführungen und die Fächerpyramide, geübt, die man durchaus auch schon mit kleineren Kindern im Kinderturnen bauen kann.

Diese Fortbildung hat viele neue Anregungen vermittelt, die im Kinderturnen eingesetzt werden können, und es hat allen Teilnehmerinnen sehr viel Spaß gemacht. Ein großes Dankeschön geht daher an den Referenten Tilo Bender, der diese Fortbildung sehr interessant, abwechslungsreich und lustig gestaltet hat.

 

   
Copyright © 2020 TV Germania 1892 St. Ilgen e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.