November ist Berglaufzeit!

Traditionell veranstaltet die LG Neckargemünd im November ihren Nationalen Berglauf. In diesem Jahr jährt sich der Lauf zum 40. Mal. Ralf Gaberdiel vom TV war an diesem ersten Samstag zum siebten Mal in Folge bei diesem Berglaufevent am Start. Die Strecke führte von Neckargemünd auf den Hausberg von Heidelberg, den 568 m hohen Königstuhl. Auf der anspruchsvollen Strecke sind auf 11,8 km, 450 Höhenmeter zu überwinden. Um 14 Uhr starteten die 85 Biker, mit Andy vom Team St. Ilgen, ihre Hatz. Eine Viertelstunde später folgte das Läuferfeld mit 438 Teilnehmern. Die Tage zuvor hatte es mal wieder stark geregnet, aber überraschend gut präsentierten sich die Waldwege an diesem Nachmittag.

Ralf hatte sich einiges vorgenommen und lief die ersten Kilometer verhalten an. In der zweiten Hälfte drückte er dann auf's Tempo. Nach 54:43 Minuten war das Ziel unter dem Fernmeldeturm erreicht; das war für den Diljemer eine neue persönliche Streckenbestzeit und Platz 4. In der Wertung Biker-Läufer erreichte das Team aus St. Ilgen Rang 12.

Genau eine Woche später ging es auf die andere Rheinseite nach Maikammer. Hier wartete mal wieder der Kalmitgipfel auf die Athleten. In diesem Jahr hatten sich 613 Laufbegeisterte zum 22. Kalmit-Berglauf eingefunden. Auf einer Strecke von 8,1 km mussten 505 Höhenmeter gemeistert werden. Die ersten ca. 2,5 km führten durch Maikammer, ein kurzes Stück durch die angrenzenden Weinberge, danach war Schluss mit lustig! Gleich die erste Steigung hatte es mit gut 10% in sich, der Rest war dann „nur“ noch 7-8%. Mit jedem Kilometer, die man dem Ziel auf dem Kalmitgipfel näher kam, wurden die Beine schwerer und schwerer. Ralf zog durch, auch wenn‘s zwischendurch mal schwer fiel. Nach 40:40 Minuten kam er dann als Neunter ins Ziel.

Text: RG

Fotos:

1 + 2: WUS-Media
3: PS
4: JG

Simple Image Gallery Extended