Vom 30.07. bis 13.09.2020 finden keine Trainingsstunden im Bonhoeffersaal, Aegidiushalle, Mehlmannsaal und Kurpfalzhalle statt. Wir starten wieder am 31.08.2020 mit einigen Sportangeboten im Freien! Weitere Informationen bekommt ihr von euren Übungsleitern.

Nächste Termine  

Okt
18

18.10.2020

Nov
14

14.11.2020

Dez
5

05.12.2020 - 06.12.2020

Dez
13

13.12.2020

Jan
6

06.01.2021

   

Nordic-Walking

Die Heidelberger HIMMELSLEITER vom Kornmarkt bis zum Königsstuhl zu ersteigen hatte sich die N-W-Gruppe unter Leitung von Liesel Kossmann schon seit längerem vorgenommen und am Samstag, den 16. Nov. wahrgemacht. Mit Bahn & Bus fuhren wir, ausgerüstet mit kleinem Rucksack und unseren Stöcken, zur Bergbahn Talstation am Kornmarkt. Mehr als 1600 Treppenstufen bei 433 Höhenmetern sollten uns gemäß „Wikipedia“ vorbei am Heidelberger Schloss und immer im Wald direkt zur Aussichtsplattform des Königsstuhls führen.

Auf der schmalen Treppe mit den sehr unregelmäßigen und grob gehauenen Stufen aus Sandsteinen, die auch in Höhe und Abständen individuell liegen, mussten wir hintereinander gehen. Außerdem mussten wir aufpassen nicht abzurutschen, denn an der Treppe, die schon 1844 erbaut und 1994 saniert wurde, nagt der Zahn der Zeit.

Beim Einstieg an der Kornmarktstation waren wir noch gut drauf, es wurde gescherzt und gelacht. In Höhe des Schlosses nach ca. 400 Stufen war es merklich leiser. Wir kamen ins Schwitzen, machten eine kleine Verschnaufpause, um zu trinken und uns unserer Jacken zu entledigen. Liesel verteilte Dopingmittel in Form von kleinen „Ritter Sport“ und dann wurde es ernst. „Nur noch“ 1200 Stufen lagen vor uns, ständig bergauf und ziemlich steil. Wir gingen nicht schnell aber kontinuierlich. Verschnaufpausen machten wir nur ganz kurze, wenn Waldwege den Treppenaufstieg unterbrachen. Davon gab es leider viel zu wenig. Sonja und Ulrike drängte es nach oben, Werner, Jutta und Wolfgang wollten den Abstand zu den beiden nicht zu groß werden lassen und folgten. Liesel, unser Coach, lief locker mal voran und mal als Letzte, immer alles im Blick.

Von der schönen Natur um uns herum sahen wir wenig, wir keuchten, schnauften und stiegen immer höher. Treppenstufen ohne Ende. Doch nach 1:22 Stunden hatten wir, außer Atem und ganz verschwitzt, das Ziel erreicht und allen sah man die Freude an, es so gut geschafft zu haben. Nach kurzem Durchatmen erleichterten wir unseren Rucksack, tranken erst einmal und wechselten unsere verschwitzten T-Shirts gegen trockene. Dann wurden noch Dopingmittel in Form von kleinen quadratischen Schokoriegeln verteilt.

Schnell hatten wir uns erholt und liefen weiter, aber jetzt bergab. Vorbei am Max-Planck- Institut für Astronomie und der Leopoldstein-Hütte führte uns Liesel zur Dreieich-Hütte, wo wir von Sonjas und Liesels Männern mit ihren PKWs abgeholt wurden, wofür wir uns nochmals bedanken. Während einer ausgiebigen Pause im Hofgut Lingental ließen wir unser „Unternehmen Himmelsleiter“ bei Kaffee & Kuchen ausklingen.

Text & Bild WM

  • HD-Himmelsltr-6
  • HD-Himmelsltr-8

Simple Image Gallery Extended

   
Copyright © 2020 TV Germania 1892 St. Ilgen e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.